Spotstrahler

Mit Spotstrahlern schafft man Sonnenplätze, also Stellen im Terrarium, die eine höhere Temperatur als die Umgebung aufweisen. Die Reptilien können sich an diesen Stellen aufwärmen, so als würden sie sich in freier Wildbahn irgendwo direkt in die Sonne legen.

Die Strahler sorgen aber auch dafür, dass das gesamte Terrarium eine gewisse Grundtemperatur erhält. Man kann von vornherein nie sagen, welche Wattagen für ein bestimmtes Terrarium benötigt werden, bei der Auswahl der Wattagen der Strahler spielen viele Faktoren eine Rolle. Es kommt darauf an, aus welchem Material das Terrarium besteht und wie gut es isoliert ist. Glasbecken, aus denen die Wärme schneller entweichen kann, benötigen meistens höhere Wattagen und somit auch mehr Energie. Die Umgebungstemperatur spielt auch eine sehr große Rolle, denn beispielsweise in einem unbeheizten Kellerraum wird eine viel höhere Wattage benötigt als in einer warmen Dachgeschosswohnung.





Das einfachste ist, mehrere Strahler zu kaufen und damit so lange herumzuprobieren, bis die gewünschten Temperaturen erreicht sind.

Auch die Jahreszeit kann eine Rolle spielen, denn im Sommer sind viele Wohnräume generell wärmer als im Winter. Wenn dies der Fall ist, empfiehlt es sich, im Sommer eine geringe Wattage der Strahler zu verwenden, um eine Überhitzung des Terrariums zu vermeiden. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Thermostat zu verwenden, um die gewünschten Temperaturen zu erzielen.

Dann stellt sich natürlich noch die Frage, welche Lampe zu verwenden ist. Es werden im Fachhandel viele unterschiedliche Leuchtmittel für Terrarien angeboten. Diese Leuchtmittel haben unterschiedliche Lichtfarben und sind auf die unterschiedlichen Lebensräume angepasst. Wenn ein Terrarium allerdings durch die Grundbeleuchtung gut ausgeleuchtet ist, kann die Helligkeit des Spotstrahlers vernachlässigt werden, so dass es nur noch auf die Wärme des Strahlers ankommt. Die Wärme und das Licht sollen nach unten gerichtet werden, also eignen sich Strahler mit Reflektor besonders für den Einsatz im Terrarium. Es können ganz normale Reflektorstrahler aus dem Bau- oder Supermarkt verwendet werden. Auch Halogenstrahler können in einem Terrarium zum Einsatz kommen. Diese sind auch mit E27-Fassung zu erhalten und produzieren nicht nur schönes Licht, sondern auch eine Menge Wärme, die sich hervorragend für die Beheizung eines Terrariums nutzen lässt.

Auch PAR38-Strahler haben sich in der Terraristik bewährt, sie haben zwar einen höheren Anschaffungspreis, zeichnen sich aber durch ihre hohe Lebensdauer, robuste Bauform und große Wärmeentwicklung aus.

Navigation
Datum Uhrzeit Uhr
Startseite
Portal Forum ... News Sitemap
Planung Terrarien Rückwände Beleuchtung Heizung Luftbefeuchter Einrichtung Galerie Downloads Sonstiges
*** Terrarium-construction Das Terrarienbau Portal ***








































































 

Impressum


www.terrarium-construction.de

www.terra-cons.de