UV-Strahler

UV-Strahlung ist für viele Reptilien lebensnotwendig; nur durch ausreichend UVB-Strahlung können Reptilien Vitamin D3 produzieren, was für den Stoffwechsel nötig ist. Es besteht zwar auch die Möglichkeit, die Reptilien über spezielle Vitaminpräparate mit diesem Vitamin zu versorgen, allerdings ist die Dosierung sehr schwierig und auch mit einem erhöhten Aufwand verbunden.

Leuchtmittel, die UV-Strahlung abgeben, gibt es in den unterschiedlichsten Bauformen. LSR mit UV-Anteilen werden sehr häufig im Fachhandel angeboten und dienen zugleich als Grundbeleuchtung. Der Nachteil dieser Röhren ist allerdings, dass sie sehr teuer sind, nur ca. sechs Monate intensive UV-Strahlung abgeben und eine geringe Reichweite haben. Kommen diese LSR beispielsweise in hohen Terrarien zum Einsatz, wird gerade mal der obere Teil des Beckens mit UV-Strahlung abgedeckt, so dass, wenn die Tiere sich überwiegend im unteren Bereich aufhalten, sie sehr wenig davon haben. Der Vorteil liegt klar in der leichten Installation und der gleichzeitigen Funktion als Grundbeleuchtung. Für kleine Terrarien oder Aufzuchtbecken können diese Röhren gut verwendet werden.

In letzter Zeit werden immer häufiger Energiesparlampen mit UV-Spektrum angeboten, diese Lampen werden einfach in eine E27er-Fassung geschraubt und können den ganzen Tag in Betrieb bleiben. Die Lebensdauer ist wesentlich höher als bei LSR. Diverse Tests zeigen, dass diese Leuchtmittel hervorragend für die UV-Versorgung von Reptilien geeignet sind.

Eine weitere Möglichkeit, den Reptilien UV-Strahlung zu bieten, ist der Einsatz von speziellen Bräunungsstrahlern wie beispielsweise die OSRAM Ultra Vitalux oder die Radium SANOLUX. Dieses Leuchtmittel wurde ursprünglich für die kosmetische Bräunung von Menschen entwickelt und das Lichtspektrum ähnelt dem der Höhensonne. Die Strahlung dieser Lampe ist so stark, dass sie nur etwa 20 - 30 Min. zum Einsatz kommen sollte. Allerdings muss auch eine Vorheizphase beachtet werden. Es ist auch völlig ausreichend, die Tiere 2 - 4 Mal pro Woche mit dieser Lampe zu bestrahlen. Des Weiteren muss darauf geachtet werden, dass zwischen dem Leuchtmittel und den Reptilien ausreichend Abstand herrscht. Ein Mindestabstand von 60 - 70cm sollte auf keinen Fall unterschritten werden. Der Vorteil ist ganz klar der hervorragende UV-Anteil dieser Lampe, als Nachteil ist allerdings die große Bauform und der Mindestabstand zu betrachten, so dass es nur in großen und hohen Terrarien möglich ist, dieses Leuchtmittel fest zu installieren. Bei kleinen Becken muss eine externe Bestrahlung der Tiere stattfinden, was allerdings zu 100% gewährleistet, dass die Reptilien auch wirklich mit UV-Strahlung versorgt sind.

Es gibt auch Glühlampen, die ein UV-Spektrum aufweisen, beispielsweise die POWERSUN, die es in 100W und 160W gibt. Diese Lampen können als Wärmestrahler verwendet werden und versorgen die Reptilien gleichzeitig mit UV-Strahlung. Der Vorteil liegt ganz klar darin, dass auch hier keine zusätzliche Lampe verwendet werden muss, da sie zwei Funktionen übernimmt. Nachteil bei den hohen Wattagen ist die große Wärmeentwicklung, die einen Einsatz in kleinen Terrarien ausschließt.

Navigation
Datum Uhrzeit Uhr
Startseite
Portal Forum ... News Sitemap
Planung Terrarien Rückwände Beleuchtung Heizung Luftbefeuchter Einrichtung Galerie Downloads Sonstiges
*** Terrarium-construction Das Terrarienbau Portal ***








































































 

Impressum


www.terrarium-construction.de

www.terra-cons.de