Beregnungsanlagen

Die wirkungsvollste Möglichkeit, eine hohe LF in einem Terrarium herzustellen, ist die Installation einer Beregnungsanlage. Im Normalfall besteht eine Beregnungsanlage aus einem Tank, einer Pumpe mit hohem Druck, ein paar Metern Schlauch, T- und Verbindungsstücken sowie speziellen Sprüh- bzw. Nebeldüsen. Der Tank und die Pumpe werden generell extern untergebracht und nur die Schläuche führen ins Terrarium. Es ist aber sicherlich auch möglich, diese Komponenten im Terrarium unterzubringen, wo sie jedoch unnötig Platz in Anspruch nehmen würden.

Beregnungsanlagen mit zwei, vier und mehr Düsen sind mittlerweile schon relativ günstig zu erhalten.

Aber es ist auch möglich, eine Beregnungsanlage selbst zu bauen.

Beispielsweise kann man die Pumpe und den Traffo einer alten Espressomaschine verwenden. Als Tank kann man so gut wie jeden verschließbaren Behälter in angemessener Größe verwenden. Schläuche bekommt man im Baumarkt oder im Aquarienfachhandel. Düsen für die Beregnungsanlage können von Beregnungssystemen aus dem Gartenbereich verwendet werden, besser eignen sich aber spezielle Nebeldüsen für Beregnungsanlagen. Auch Brenndüsen von Ölheizungen lassen sich für die Beregnung eines Terrariums einsetzen.


Luftbefeuchter
Nebeldüse

Luftbefeuchter
Pumpe & Schläuche

Luftbefeuchter
Beregnung

Navigation
Datum Uhrzeit Uhr
Startseite
Portal Forum ... News Sitemap
Planung Terrarien Rückwände Beleuchtung Heizung Luftbefeuchter Einrichtung Galerie Downloads Sonstiges
*** Terrarium-construction Das Terrarienbau Portal ***










































 

Impressum


www.terrarium-construction.de
www.terrarium-construction.com
www.terra-cons.de
www.terra-cons.com