Das richtige Terrarium kaufen – was gilt es zu beachten?

terrarium kaufen

Die Frage nach dem richtigen Terrarium stellt sich erst nach der Entscheidung wer darin wohnen soll. Gerade wenn Sie ein Neuling der Terraristik sind, ist ganz wichtig sich intensiv mit den Haltungsbedingungen Ihres zukünftigen Haustiers auseinanderzusetzen, bevor Sie ein Terrarium kaufen sollten. Denn eine Wüstenschlange stellt andere Ansprüche an ihr Zuhause als ein Tropenfrosch. Das richtige Terrarium hängt daher von einer Vielzahl von Einzelfaktoren ab, die eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des Zuhauses Ihres neuen Haustieres spielen. Aber eines gilt für alle Terrarien und das ist – je größer umso wohler fühlen sich die Bewohner.

Terrarium kaufen

Wenn Sie sich für ein Haustier entschieden haben, dann gilt es jetzt einige Vorentscheidungen in Bezug auf sein Zuhause zu treffen. Wo soll das Terrarium stehen, wie groß kann / muss es sein, welche Belüftung ist notwendig und nicht ganz unwichtig – wie lässt es sich öffnen. Für einige Amphibien und Reptilien lässt sich das perfekte Terrarium nicht einmal im Fachhandel erwerben – so stellen zum Beispiel Tropenbewohner häufig höhere Anforderungen an die Größe des Terrariums. In diesem Fall müssen Sie das perfekte Terrarium in Eigenarbeit herstellen!

Der richtige Standort für das Terrarium

Der richtige Standort ist sehr wichtig. Das Terrarium sollte auf keinen Fall am Fenster oder in der Nähe eines Heizkörpers stehen. Denn beide können eine zusätzliche Wärmequelle darstellen, die es unmöglich macht, die Temperatur im Terrarium zu genau zu regulieren und das ist für das Wohlbefinden der Tiere sehr wichtig. Gleiches gilt auch für Zugluft, denn auch die kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit Ihrer Haustiere haben.

Wenn Sie sich zusätzliche Arbeit ersparen möchten, dann ist die Nähe zu einer Steckdose von Vorteil, denn jedes Terrarium braucht mit Strom betriebene Geräte, um die Klimakonditionen in der Heimat der Tiere zu simulieren.

Bei der Auswahl des Standortes ist auch die die Sicherheit der Tiere nicht unwichtig. Sie sollten den den Standort so auswählen, dass Kleinkinder und andere Haustiere keinen Zugriff haben. Auf der anderen Seite ist es ratsam, den Standort so auszuwählen, dass Sie problemlos Zugriff haben. Denn Ihre neuen Haustiere müssen regelmäßig gefüttert und das Terrarium gereinigt werden. Wenn Sie den richtigen Standort ausgewählt haben, dann überprüfen Sie lieber noch einmal, dass die geplante Größe des Terrariums dem Standort und den Anforderungen der Bewohner entspricht. Denken Sie auch an die Höhe des Terrariums, denn wenn es zum Beispiel unter einer Schräge stehen soll, dann kann die Höhe schnell zum Problem werden.  Beim Thema Terrarium kaufen gibt es wie man sieht einige Dinge, die es zu beachten gilt.

Wie groß sollte das gekaufte Terrarium sein?

Die Mindestgröße des Terrariums hängt allein davon ab, wer darin wohnen soll. Es gibt für jedes Tier genaue Richtwerte und jede Tierhandlung kann Ihnen bei der Ermittlung der Mindestanforderungen behilflich sein. Denken Sie auch daran, dass die Anzahl der Bewohner Auswirkungen auf die notwendige Größe hat. Aber das alles sind Mindestanforderungen, in jedem Fall gilt – je grösser desto besser.

Welches Terrarium ist das Richtige zum kaufen?

Wüste oder Trocken? Mit Wasser oder ohne? Feucht oder Tropen? Terrarium ist nicht gleich Terrarium. Die Vielzahl der Terrarien ist fast so groß wie die Vielfalt der möglichen Bewohner. Aber keine Sorge, die meisten Entscheidungen haben Sie schon bei der Auswahl Ihres neuen Haustieres getroffen! Ganz wichtig ist die Frage nach dem Material aus dem Ihr Terrarium hergestellt wird. Wir haben hier die vier populärsten Materialien mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengestellt:

Glasterrarium kaufen

Das Terrarium aus Glas ist am weitesten verbreitet. Der Vorteil von Glas ist, dass die Tiere immer zu sehen sind und außerdem lässt sich ein Glasterrarium relative einfach sauber halten. Leider speichert Glas die Wärme sehr schlecht und es kann sein, dass Sie eine zusätzliche Wärmequelle installieren müssen, die die laufenden Kosten des Betriebs des Terrariums erhöht. Empfehlenswert sind Glasterrarien besonders für Tiere die Feuchtigkeit und Nässe bevorzugen.  Denken Sie auch daran, dass viele Reptilien sich gerne vor neugierigen Blicken zurückziehen. Die gute Sicht ist also nicht immer ein Vorteil.

ReptiZoo Glas-Terrarium 90x45x45 cm, zerlegbar - verschickbar! RK0214 (ohne Inhalt)
1 Bewertungen
ReptiZoo Glas-Terrarium 90x45x45 cm, zerlegbar - verschickbar! RK0214 (ohne Inhalt)
  • Reptil Zoo Glas-Terrarium 90x45x45 cm mit Schiebescheiben
  • Abdeckung aus feinmaschigem Metallgewebe ( Gaze) Ventilation : einzigartige Frontventilation + Seitenbelüftung
  • Front mit Glasscheibe. Erhöhter Bodenrahmen. Aussparungen für Kabel einfach zum öffnen an der Seite ( bis zu 4 Kabel ).

Holzterrarium kaufen

Terrarien aus Holz eigen sich besonders für Wüstenbewohner. Ein großer Vorteil ist, dass sie relativ günstig sind und sich zudem auch relativ einfach selbst bauen lassen. Die Wärmedämmung ist bei Holzterrarien wesentlich besser als bei Terrarien aus Glas. Sie bieten das perfekte Zuhause für Insekten, Spinnen, subtropische und steppenbewohnende Tiere. Der Nachteil ist, dass Feuchtigkeit nicht gut für Holzterrarien ist. Im schlimmsten Fall können sich Schimmelpilze bilden, die die Tiere krank machen können. Mit der richtigen Versiegelung aus Epoxidharz eignen sich Holzterrarien auch für Tropenlandschaften. Denn Tropenbewohner brauchen in der Regel mehr Platz und da müssen die Terrarien häufig in Eigenregie hergestellt werden.

Holzkonzept OSB-Terrarium 150 x 60 x 60 cm Seitenbelüftung
7 Bewertungen
Holzkonzept OSB-Terrarium 150 x 60 x 60 cm Seitenbelüftung
  • HOLZKONZEPT WEGNER QUALITÄT: Unsere Terrarien werden mit größter Sorgfalt und Genauigkeit hergestellt. Der Zuschnitt der OSB Platten erfolgt auf einer computergesteuerten Säge und werden somit millimetergenau zugeschnitten.
  • KUNSTSTOFF-GLASFÜHRUNGSPROFIL: Durch den Einsatz der Kunststoffprofile lassen sich die Schiebescheiben leichter bewegen als in einem genuteten Holzprofil.
  • FLOATGLAS: Wir verwenden für unsere Terrarien nur Echtglas mi einer Stärke von 4 mm. Alle Kanten der Schiebescheiben sind geschliffen. Wir verwenden keine Plexischeiben, da diese sehr schnell vergilben und zerkratzt werden.
  • BELÜFTUNG: Alle Terrarien haben eine Belüftung mit Kamineffekt. Dies bedeutet, dass die Belüftung weiter unten angebracht ist als die Entlüftung. Somit ist gewährleistet das Ihr Reptil optimal mit Frischluft versorgt wird.
  • KORPUS: Der Korpus wird aus hochwertigen OSB 3 Platten in 15 mm Stärke gefertigt. Vorteile der OSB Platten: Wärmeisolierend, leichte Bearbeitung (Lampenlöcher bohren, Rückwände befestigen etc.) Terrarium wird ohne Deko (Rückwand, Pflanzen etc.) und Zubehör geliefert.

Kunststoffterrarien kaufen

Terrarien aus Kunststofft sind die Alleskönner unter den Terrarien. Sie haben eine sehr gute Wärmedämmung und halten dadurch die Energiekosten im Zaum. Dank der glatten Oberfläche sind sie sehr einfach zu reinigen und auch Feuchtigkeit kann ihnen nichts anhaben. Der Nachteil ist allerdings, dass sie aus Forex hergestellt werden und daher sehr teuer sind.

Aluminiumterrarien kaufen

Terrarien aus Aluminium sind ähnlich wie Kunststoffterrarien einfach sauber zu halten, leicht und langlebig. Allerdings ist die Wärmedämmung sehr schlecht und hinzukommt auch noch ein relativ hoher Anschaffungspreis.

Angebot
Reptiles Planet Aluminium Elegance Terrarium für Reptilien/# 304 30 x 30 x 45 schwarz montiert
  • Grace in Aluminium, einwandfreie Reinigung.
  • Steifigkeit und Stabilität der Farben im Laufe der Zeit.
  • Ein klares Design und modernen Design. Schloss Edelstahl integriert in der Tür.
  • Schnell-Montage-System mit dem Handbuch in Farbe (7 Sprachen).
  • Guter Halt die Wärme in das Vivarium.

Die richtige Belüftung für das Terrarium

Auch bei der Belüftung gibt es verschiedene Varianten deren Eignung von den Ansprüchen der Terrariumsbewohner abhängen. Manche Tiere, wie zum Beispiel das Chamäleon, brauchen eine sehr gute Belüftung. Hier empfiehlt sich der sogenannte Kamineffekt. Dafür werden unten an der Vorderseite und oben auf der Rückseite Belüftungsgitter angebracht.

Die andere Variante der Belüftung ist die Parallel Belüftung. Hier werden zwei Gitter im oberen oder unteren Bereich des Terrariums angebracht. Der Belüftungseffekt ist geringer als bei der Nutzung des Kamineffekts.

Die richtige Tür für das Terrarium

Das Thema Tür sollten Sie gerade bei giftigen Bewohnern nicht ignorieren. Hier empfiehlt sich eine Falltür da Sie gegebenenfalls schnell reagieren und Ihre Hände zurückziehen können. Wenn Sie sich für eine Schiebe oder Pendeltür entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass sich diese verriegeln lassen, denn einige Terrariumsbewohner sind sehr neugierig und erkunden gerne auch mal die Welt außerhalb ihres Terrariums.

Wenn Sie die Anschaffung von Tieren planen, die gerne graben, wie zum Beispiel die Bartagame, dann ist der Abstand zwischen Tür und Boden wichtig. Hierfür gibt es spezielle Terrarien die höher liegenden Portale haben und sich so mit viel Bodengrund füllen lassen, ohne die Tür zu blockieren. Ein Terrarium kaufen hängt zunächst also immer vom jeweiligen Tier ab, welches darin leben soll.

Fazit Auf den ersten Blick kann die Auswahl des richtigen Terrariums überwältigend sein. Ganz wichtig ist, dass Sie sich bei der Wahl von Material, Standort, Größe usw. immer an den Bedürfnissen Ihres neuen Haustieres orientieren. Denken Sie bei der Auswahl nicht nur an die Anschaffungskosten, sondern auch an die laufenden Kosten, so kann ein Wüstenterrarium aus Glas erhebliche monatliche Ausgaben verursachen. Aber die Fülle der Vorentscheidungen sollte Sie nicht von der Freude ablenken, die Sie an Ihrem neuen Terrarium und dessen Bewohnern haben werden. Auch wichtiges Zubehör für ein Terrarium sind u.a. eine Beregnungsanlage, Nebler, Heizmatte, Luftbefeuchter und eine Wärmelampe.

Letzte Aktualisierung am 21.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API